Dermatologische Kosmetologie

Kennen Sie eigentlich Ihren Hauttyp?

Kennen Sie eigentlich Ihren Hauttyp? Wissen Sie, welche Pflege gerade für Ihre Haut die richtige ist? Jede Haut ist anders und hat ihre ganz eigenen Bedürfnisse. Trockene, gereizte,  fettige oder Mischhaut – die individuelle Pflege ist wesentlich und entscheidet oft über das Lächeln beim morgendlichen Blick in den Spiegel. Verschiedenste Umwelteinflüsse, denen wir ausgesetzt sind, erfordern eine spezielle Pflege, die unsere Haut vor solchen Belastungen schützt und ihnen entgegenwirkt. So ist zum Beispiel ein ausreichender Sonnenschutz entscheidend für die Vorbeugung vorzeitiger Hautalterung. Eine Akne z.B. kann bei nicht fachgerechter Behandlung bleibende Narben hinterlassen und wird durch eigene  „Behandlungen“ häufig verschlechtert.

 

In unserer Praxis bekommen Sie neben der fachgerechten Behandlung auch wichtige Tipps zur eigenen Pflege und vieles mehr. Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gern.

Unsere Fachberatung und -behandlung bieten wir speziell an bei:

  • Akne
  • Rosacea
  • perioraler Dermatitis
  • störenden Pigmentierungen
  • chronisch UV-Licht belasteter Haut
  • Milienbildung

 

Die dermatologische Kosmetologie umfasst unter anderem:

    

  • Hautfunktionsanalyse (Fett-/Feuchtigkeitsbestimmung)
  • Hauttypbestimmung und Pflegeberatung
  • fachgerechte Ausreinigung bei Akne und Rosacea
  • Lymphdrainage des Gesichts (bei Rosacea)
  • Entfernung von Milien
  • Chemical-Peelings (Fruchtsäure u. a.)
  • Beratung bezüglich Sonnenschutz, Camouflage und Well-Aging
  • Beratung zur Hautbildverjüngung (Peelings, Laser, usw.)

 

Phytotherapie

Die Phyto- oder Pflanzentherapie ist eine der ältesten medizinischen Behandlungen. In der modernen Dermatologie und Kosmetologie hat sie sich inzwischen zu einer rationalen und wissenschaftlich begründeten Therapieweise entwickelt. Hier haben sich im Zuge klinischer Studien zum Einsatz pflanzlicher Wirkstoffe bei Hauterkrankungen einzelne Pflanzen als hoch wirksam und sehr nützlich erwiesen.


Gute Erfolge werden z. B. in Kosmetologischen Therapie der dauerhaften Wangenröte (Couperosis) erzielt. Ein weiteres Beispiel der Wirksamkeit ist die Therapie frischer Narben mit Allium cepa (Zwiebel), deren flavonoinhaltiger Extrakt signifikant zur Narbenreduktion führt (z.B. als Contratubex Salbe 2-3xtgl). Auch im Bereich entzündlicher Dermatosen stehen viele ergänzende Wirkstoffe zur Verfügung.


Häufig finden sich in der Pflanzenheilkunde also wertvolle Wirkstoffe die eine dermatologische Therapie ergänzen können. Wichtig ist jedoch dass die teils sehr guten Wirkungen von den Zubereitungsformen abhängen. Auch sind die Grenzen der Phytotherapie und eventuelle Allergien stets zu beachten.
Bitte fragen Sie uns, wenn Sie mehr über die ergänzende Phytotherapie wissen möchten.