Operative Dermatologie

Die Haut ist unser größtes und schönstes Organ

Die Haut ist unser größtes und schönstes Organ. Gesunde und gepflegte Haut wünscht sich jeder von uns. Es ist aber möglich, dass sich durch äußere Reize oder Veranlagung Hautveränderungen bilden, die entweder gutartig sind, aber aus kosmetischen Gründen stören, oder bösartig und aus medizinischen Gründen entfernt werden sollten. Um sie schonend und dauerhaft zu beseitigen, bieten wir unseren Patienten alle ambulanten dermatochirurgischen Eingriffe an. Zur Sicherung der Diagnose erfolgt eine feingewebliche (histologische) Diagnostik.

Wir wenden je nach Indikation unterschiedliche Verfahren an:

Kürettage

Entfernung oberflächlicher Hautveränderungen mit Ringküretten, scharfem Löffel oder Drahtschlingen. Narbenbildung kann so vermieden werden. Entfernt werden auf diese Weise vor allem Alterswarzen.

Elektrochirurgie

Thermische Gewebezerstörung durch elektrischen Strom. Entfernt werden so Fibrome und Alterswarzen.

Kryochirurgie

Gewebeabtrag durch Kälte mittels flüssigem Stickstoff. Angewandt wird diese Methode vor allem bei Warzen.

Laserdermabrasion

Entfernung u. a. von Falten, Narbengewebe,  Blutschwämmchen und Pigmentstörungen mit dem Laser. Spezielle Laser erlauben ein hauchfeines Abtragen der Haut.

Exzisionen

Bei der Krebsvorsorge auffällig gewordene, bösartige Hautveränderungen können in unserer Praxis ambulant entfernt werden. Hierbei wird in der Regel mit dem Skalpell das betroffene Gewebe herausgeschnitten und die Wunde ästhetisch plastisch versorgt.

In den meisten Fällen ist eine ambulante Behandlung in der Praxis möglich. Der Entscheidung wird in jedem Fall eine umfassende individuelle Beratung vorausgehen. Der operative Eingriff geschieht schmerzfrei in örtlicher Betäubung (Lokalanästhesie).


Sind die Hautveränderungen gutartig, liegt die Entscheidung bei Ihnen, ob Sie die Entfernung für ein verbessertes Hautbild wünschen. Insbesondere bei Leberflecken kann eine Entfernung einer möglichen bösartigen Veränderung zuvorkommen.

histologischer Schnitt der Haut